Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

"Masken, Mythen, Träume" - Ein anderer Weg zu sich selbst

"Give a man a mask and he will tell you the truth" - Oscar Wilde

 

Masken sind seit dem Anfang menschlicher Kulturentwicklung Begleiter und Führer auf den Reisen in andere Welten. In den Ursprüngen des Theaters waren die Masken wichtige Hilfsmittel zur Verkörperung von Helden, Göttern und Dämonen. Daran anknüpfend werden wir uns auf die Suche nach der Maske begeben.

 

Mythen, Märchen aber auch unsere Träume werden uns auf diesem Weg begleiten und uns Anhaltspunkte für die Gestaltung unserer eigenen Maske geben. Dann lassen wir dieses Wissen in den Bau der Maske einfließen.

 

Am Ende des Seminars wird jeder Teilnehmer eine eigene Maske in Händen halten, mit der wir dann auf der Bühne des Lebens ins gemeinsame Spiel kommen.

 

Leitung:
Susanna Stich-Bender, Schauspielerin, system. Theatertherapeutin, Theaterpädagogin
Ulla Häussler, Kunsttherapeutin

 

Dauer:
3 Wochenenden
Freitag: 18.00-21.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr - 16.00 Uhr